Die auffällige Form unserer Flasche ist zum unverkennbaren Markenzeichen für unsere Schnäpse geworden. Sie ist der Tiroler Zangenflasche nachempfunden, die vor 250 Jahren in Hall bei Innsbruck entstand. Durch das Missgeschick eines jungen Glasbläsers wurde die noch produktionsweiche Flasche versehentlich mit einer Zange in der Mitte zusammen gedrückt. So entstand ein Nabel, welcher die Form der Tiroler Zangenflasche nachhaltig prägte. Der Beginn einer regionalen Flaschenlegende.

Unsere heutige Form entwarf ein Innsbrucker Glaskünstler. Sie verkörpert Tradition und Tiroler Glaskultur. Neu ist unser handlicher und wieder befüllbarer Glasflachmann – dieser hat eine leichte Wölbung, die für das Tragen in der Brusttasche von Jacken oder Hosentaschen konzipiert ist. (mehr Informationen zum Flachmann)

Der Rochelt Ausgießer und der jeweils zur Sorte passende Zierstöpsel ermöglichen dem Schnaps sich auch nach Öffnung der Flasche weiter zu entwickeln. Das spezielle Design erlaubt dem Schnaps Sauerstoff zu fassen und so bis zuletzt zu reifen. Ein Ausrauchen ist aufgrund der reichen Alkoholgrade nicht zu befürchten. Dennoch ist Schnaps – wie der Wein – keinesfalls unbegrenzt haltbar, abhängig ist dies von Sorte und Jahrgang. (Zierstöpsel Prospekt als pdf)

Unsere Gläser sind handgefertigt und mustergeschützt. Sie sind nach oben leicht geöffnet – mit dem Vorteil, dass sich der Alkohol nicht am Rande sammelt, sondern sich verflüchtigen kann. (mehr Informationen zu unseren Gläsern)

Rochelt Schnäpse werden in der eigenen Holzkiste verpackt. Auf Flasche samt Zierstöpsel und Kistchen wird eine Schutzgebühr erhoben und bei Rückgabe vergütet.
< zurück

Brennerei Rochelt GmbH | Innstraße 2 | A - 6122 Fritzens | Tel +43 5224 52 4 62 | Fax +43 5224 52 4 62-20 | Email mail@rochelt.com