Um den idealen Reifegrad zu erreichen, muss die Frucht so lange wie möglich am Baum bleiben. Entscheidend für das Profil eines Jahrgangs ist das „Finale“, gutes Wetter in der Endphase, der Reife. Bei optimalen Bedingungen in den letzten 14 Tagen gewinnt die Frucht ihr volles Aroma und den höchstmöglichen Gehalt von Zucker. Erst dann beginnen wir mit unserer Ernte.

Haben jedoch Fröste im Frühjahr die Blüten zerstört oder Regengüsse kurz vor der Ernte das Aroma der Früchte ausgewaschen, kann es geschehen, dass wir auf eine Fruchtsorte verzichten müssen, weil sich die Ernte für unseren Qualitätsbrand nicht mehr eignet. So kommt es vor, dass unsere jährlichen Erntemengen der Qualität der Früchte entsprechend um bis das Dreifache schwanken.

So verwundert es nicht, dass zur Meisterung dieser Kriterien eine enge und langjährige Zusammenarbeit mit den Obstbauern erforderlich ist. Das Ergebnis: Nur das beste Obst – am Baum optimal gereift, gesund und behutsam geerntet – verwenden wir für die Herstellung unseres Schnapses.

< zurück

Brennerei Rochelt GmbH | Innstraße 2 | A - 6122 Fritzens | Tel +43 5224 52 4 62 | Fax +43 5224 52 4 62-20 | Email mail@rochelt.com